2019 - Offizieller Plakatmotiv Oktoberfestkrug mit Zinndeckel, Jahrgangskrug

79,00 €
Auf Lager
Artikelnummer
OA-JKM 2019

2019 - Offizieller Plakatmotiv Oktoberfestkrug mit Zinndeckel

Der bayerische Krug für das Bier pflegt eine lange und besondere Tradition. Schon seit dem Ende des Mittelalters sind Trinkkrüge mit Klappdeckel in Gebrauch. Mit Wappen und Initialen verziert, dienten sie später als Aushängeschild und demonstrierten Wohlstand und Anerkennung. Heute drückt die Stadt München mit dem offiziellen Oktoberfest-Krug in Begleitung mit dem jährlich wechselnden Wiesn-Motiv, ihre enge Verbundenheit zur Tradition aus. Das Leitmotiv 2019 wurde von Mirjam Mößmer aus München entworfen und lässt, ähnlich einem Wimmelbild, die klassischen Wiesn-Symbole neu entdecken. Ein Maßkrug, eine Weißwurst, das Riesenrad, die Tuba und noch vieles mehr leuchten vereint auf dem weißblau-pink-verspielten Motiv und symbolisieren damit ein Stück Heimat.

Weitere Informationen
Jahr 2019
Motiv "ähnlich wie ein Wimmelbild mit den klassischen Wiesn- Symbolen“
Zinndeckel mit Zinndeckel
Fassungsvermögen 1. Liter
Vertrieb Oktoberfestartikel.de
Entwurf Mirjan Mößmer
Höhe 20,5
Breite 11
Auflage limitierte Stückzahl
Marke Oktoberfestartikel.de
Hersteller Rastal
EAN 4059772001131
Artikeleigenschaften Begehrtes Souvenir, der Jahreskrug des Oktoberfests München
Frequently Bought Together
  • Total price

Den wahren Jahreskrug aus Stein erkennt man außerdem an seinem handgearbeiteten Zinndeckel mit Verzierungen “berühmter Wiesnoriginale. In diesem Jahr ist das Bildnis von Lorenz Tresenreiter (1901-1960) eingraviert. Als „Vogel-Jakob” verkaufte der Schausteller in den 1920-er Jahren die „Vogelpfeiferln” zum Imitieren der Vogelstimmen. Ein kleines flaches Plättchen aus wasserfestem Pappdeckel, Aluminiumblech und Ochsendarm, das mit der Zunge gegen den Gaumen gedrückt wird, erzeugt beim Aus- und Einatmen mal authentisches, mal witzig verzerrtes Vogelgezwitscher. Nach dem zweiten Weltkrieg fertigte er die „EDERNA” - Flöten (= Echo der Natur) selbst und vertrieb sie weltweit. Sein Stand, 1997 zum letzten Mal auf der Wiesn, kam 2006 mit allen Requisiten ins Münchner Stadtmuseum.


„Handmade in Germany” und in seiner schlichten Form seit mehr als 100. Jahren unverändert geblieben, kennzeichnen den echten: Oktoberfest-Sammlerkrug. Bis zu seiner Fertigstellung sind viele Arbeitsschritte und zahlreiche Hände notwendig. Die besonderen Details und hochwertige Verarbeitung des grauen, salzglasierten Oktoberfest-Krugs lassen ihn zu einem wertvollen Beispiel traditioneller Handwerkskunst werden. Auf Wunsch fertigt das Familienunternehmen RASTAL auch heute noch Steinzeug und Zinn in der meisterhaften Tradition des Kannenbäckerlandes.

Schreiben Sie eine Bewertung
Nur registrierte Benutzer können Bewertungen schreiben. Bitte loggen Sie sich ein oder erstellen Sie ein Konto